Geschichts- und Heimatverein Tecklenburg von 1922 e.V.

Foto historische Burgmauer Tecklenburg

25.01.2020 - Arbeitseinsatz VII





Vorhaben:
Wir wollen es so zwischen 09:00 und 14:00 Uhr noch einmal richtig krachen lassen. Folgende Arbeiten stehen an: abgelagerten Bauschutt in den Container verbringen | Metallleitungen abflexen u. Fliesenboden aus der Küche abstemmen und zum Container verbringen | Fliesenboden Terrasse abstemmen und Mauerreste neben dem Schuppen abtragen | Metall und Buntmetall sowie Elektromaterial sachgerecht trennen und zur Abfuhr vorbereiten | diverse Lampen und Schalter demontieren | abgelegte Deckenvertäfelung auf Länge 2m schneiden | Mischbauschutt auf Anhänger verladen.

Beteiligte:
Mit dabei waren: Frank Bosse, Daniel Bardelmeier, Michael Gronenberg, Uwe Buchsbaum, Gerhart Knoblauch, Manfred Middendorf, Arno Prigge, Stelios Katsarou, Dieter Rohde und Kurt Felgenhauer.- An diesem nasskalten Januartag war das üppige Mettfrühstück am wärmenden Kaminfeuer sehr willkommen. Ulrike und Manfred Middendorf sagen wir dafür ein herzliches Dankeschön!

Ergebnisse:
Wieder einmal hatten wir ein vielschichtiges Programm. Schnelles Eindenken an wechselnden Arbeitsplätzen war notwendig und hat reibungslos funktioniert. Vor allem ist keiner zu Schaden gekommen - doch, Franks Schubkarrenrad hat den Geist aufgegeben. Tolle Mannschaft! Bis kurz vor 14:00 Uhr wurde viel geschafft. Der abgelagerte Bauschutt aus dem Keller, Fliesenboden der Terrasse einschl. Mauerresten neben dem Schuppen sowie Badfliesen wurden in den Container verbracht. Wertstoffe wurden sachgerecht getrennt und verladebereit abgestellt, Deko-Lampen im Kaminraum demontiert, Bauholz und Mischbauschutt auf Franks Anhänger verladen und durch Frank abtransportiert. Zudem wurde die Holzverkleidung auf der Ebene Boden abgenommen und die Glaswolle verstaut. Aber auch Klaus Bringemeier, Tischlermeister aus Ibbenbüren, und Timo Bardelmeier haben sich Zeit für unser Haus genommen - das ist nicht selbstverständlich. Gemeinsam haben sie den Zustand des Fachwerks begutachtet und konnten feststellen, dass an manchen Stellen das Splintholz befallen, aber das Kernholz weiterhin brauchbar ist.

besondere Akzente:
Eine Kuriosum hat Uwe Buchsbaum entdeckt. Auf einem Mauerziegel fand er den wahrscheinlich jahrhundertealten Pfotenabdruck eines Hundes.

Blick nach vorn:
Ein gemeinsamer Abschluss vor loderndem Kamin beendete den letzten Einsatz im Januar. Den Anwesenden war dabei ein wenig Wehmut anzumerken, denn der Tatendrang ist nach wie vor groß, und das Arbeiten in der Gemeinschaft bereitet Freude. So wird die verordnete Winterpause mit Vorfreude auf das nächste Treffen zur Entspannung genutzt. Dem Denkmalschutz steht jedenfalls eine blitzsaubere Baustelle zur Bestandsaufnahme zur Verfügung.


Koordinator: Kurt Felgenhauer | kurtfelgenhauer@t-online.de | Tel. 05482/926335

Kontakt

Geschichts- und Heimatverein Tecklenburg e.V. von 1922

Ansprechpartner:
Herr Frank Bosse
Bodelschwinghweg 16
49545 Tecklenburg

Telefon: 05482 243

nach oben

Suche

×