Geschichts- und Heimatverein Tecklenburg von 1922 e.V.

Foto historische Burgmauer Tecklenburg

Die Vereinsgeschichte des GHV

Schon 1922 gab es erste Überlegungen zur Gründung eines Heimatvereins in Tecklenburg, die alsbald in einen ersten Satzungs-Entwurf mündeten. Deshalb gilt das Jahr 1922 auch als offizielles Gründungsjahr. Als Vorläufer des Vereins kann man den Verschönerungsverein von 1888 in Erwägung ziehen, denn viele der heutigen Heimatvereine entstanden auf diesem Wege und nehmen das Gründungsdatum des örtlichen Verschönerungsvereins als Ausgangsjahr für Jubiläen in Anspruch. Auch der Heimatforscher und Schriftsteller F.E. Hunsche vertrat Berichten zufolge diesen Standpunkt.

Kurz nach seiner Sitzung am 9. November 1924 wurde der Geschichts- und Heimatverein Tecklenburg Anfang 1925 in das Tecklenburger Vereinsregister eingetragen. Einer der Gründungsväter und auch 1. Vorsitzender war der Bürodirektor Wilhelm Brewe. Er führte den Verein bis 1945, wobei durch Einflussnahme der Nationalsozialisten und in den Kriegsjahren das Vereinsleben vollständig zum Erliegen kam.

Am 30. Dezember 1946 berief nach Anerkennung des Vereins durch die britische Besatzungsmacht der damalige Bürgermeister Fritz Schleisiek eine Versammlung zur Neugründung des Vereins ein. Und so konnte Anfang Juni 1947 zu einer ersten Mitgliederversammlung nach dem Kriege eingeladen werden, in der u.a. Paula Banning zur neuen 1. Vorsitzenden und Wilhelm Strübbe zum neuen Schriftführer gewählt wurden. Das zu der Zeit bestehende vereinseigene Orchester spielte zum Tanz auf und umrahmte so den festlichen Anlass.

Es brauchte dann aber noch bis zum Januar 1978, dass Dr. Naumann als neu gewählter Vorsitzender eine schon im Jahre 1977 überarbeitete Satzung auf den Weg brachte. Durch die damit verbundene Neuausrichtung des Geschichts- und Heimatvereins wurden die notwendigen strukturellen Impulse für ein reges Vereinsleben geschaffen. Aus den Ideen von Dr. Naumann wuchsen vorbildliche Arbeitskreise, wurden die Vortragstätigkeit nach Kräften gefördert, Jahresausflüge zu Zielen mit geschichtlichem Bezug zu Tecklenburg durchgeführt, die Städtefreundschaft- und Partnerschaft zwischen Tecklenburg und Chalonnes sur Loire maßgeblich mitgestaltet und Jahresgaben für die Mitglieder auf den Weg gebracht.

Am 26. Januar 1996 übernahm Horst Wermeyer den Vorsitz des Geschichts- und Heimatvereins. Seit seinem Amtsantritt ist es ihm mit großem Einsatz gelungen, das Ansehen des Vereins über die Stadtgrenzen Tecklenburgs hinaus maßgeblich zu steigern. Er hat bestehende Kontakte vertieft und erweitert und mit großem Erfolg die Vereinsbasis durch Werbung neuer Mitglieder gestärkt.

Im Jahre 1997 initiierte er die Gründung der Radwandergruppe, die sehr schnell zur größten Gruppe innerhalb des GHV wurde. Im selben Jahr fand sich auf seine Anregung hin auch erstmalig der Kreis der Wanderwegbetreuer zusammen. Sie inspizieren für die Stadt Tecklenburg regelmäßig die Wanderwege A1 bis A6, schneiden in begrenztem Umfang Wildwuchs zurück und melden Schäden oder die Notwendigkeit umfangreicherer Sicherungsmaßnahmen zur Behebung an die Stadtverwaltung. Auch ein Domizil für das Archiv des GHV wurde mit einem Raum in der Legge endlich gefunden und von der Stadt angemietet.

Hervorragende Referenten wurden von ihm zu Vorträgen nach Tecklenburg geholt. Viele eigene Veröffentlichungen in der Presse und in den Jahrbüchern des Kreises Steinfurt belegen überdies, dass Horst Wermeyer über die administrative Vereinsarbeit hinaus die kulturellen und historischen Belange Tecklenburgs nicht aus den Augen verloren, sondern intensiv begleitet und mitgestaltet hat. Gleich mehrere aktuelle Broschüren mit eigenen Beiträgen und umgesetzten Vorträgen wurden erfolgreich durch ihn initiiert.

Zusammengefasst war es Horst Wermeyer vergönnt, im Verlauf seiner über zwölfjährigen Tätigkeit eine überaus fruchtbare und lebendige Vereinstätigkeit zu gestalten.

Seit dem 18. April 2008 hat Frank Bosse den Vereinsvorsitz inne.

 

Kontakt

Geschichts- und Heimatverein Tecklenburg von 1922 e.V.

Ansprechpartner:
Herr Frank Bosse
Bodelschwinghweg 16
49545 Tecklenburg

Telefon: 05482 243

nach oben

Suche

×