Geschichts- und Heimatverein Tecklenburg von 1922 e.V.

Foto historische Burgmauer Tecklenburg

Von Weihnachten bis in den Herbst ...






Adventszeit: Weihnachtsbasteln mit einfachen Materialien wie Stroh, Holzkugeln, Knöpfe und Papierservierten. Unsere Materialien dürfen die Umwelt nicht belasten und müssen zum Teil wiederverwendbar sein.- Dazu trinken wir Apfelsaft von der Streuobstwiese.

Osterzeit: Ostereier bemalen - Die Eier stammen von einem kleineren Geflügelhof mit Auslauf. Wir blasen die Eier aus, mit dem Inhalt backen wir köstliche Waffeln.

Maienzeit: Kräuter kennenlernen und sammeln - Wir lernen, welche physiologische Wirkung die verschiedenen Kräuter haben. Anschließend grillen wir Folienkartoffeln (biologisch angebaut aus der Region) und genießen sie mit Kräuterquark und erfrischen uns mit Streuobstwiesenapfelsaft.

4. Juni: Gang in den Tecklenburger Obstgarten - Wir pflücken Beeren und Kirschen und erfahren Grundlegendes zum ökologischen Obstbau. Wir genießen Obsttörtchen. Wir wandern über Haus Marck und lernen die Geschichte kennen.

Spätsommer/Herbst: Apfelaktion - Wir sammeln Äpfel von der Streuobstwiese, pressen sie zu Apfelsaft, wir erzeugen naturnahes Apfelmus ohne Konservierungsstoffe. Wir wollen umweltschädigende Abfälle vermeiden.

27. Oktober 2020 - "Apfeltag" für Kinder und Eltern in Harlinghausens Obstgarten: Begeisterung und leuchtende Kinderaugen waren der Lohn für die Vorbereitungen zum "Apfeltag" des GHV in Harlinghausens Obstgarten. Etwa 25 Kinder im Alter von einem bis elf Jahren, begleitet von ihren Müttern und einigen Vätern, waren der Einladung am Dienstag, 27. Okober, gefolgt. Es wurden gemeinsam ein Apfelbaum gepflanzt  -  ein großer Dank an Herrn Löckener von der ANTL -, Äpfel von älteren Bäumen geschüttelt, mit viel Kraft und großer Begeisterung frischer Most gepresst und am Lagerfeuer Bratäpfel gebacken. Spielend lernten die Kinder auf diese Weise viele neue Dinge. Krystyna Harlinghausen und Doris Bosse hatten überdies zwei große Bleche frischen Kuchen gebacken, der so gut schmeckte, dass kein Krümel übrigblieb. Dank an Werner Harlinghausen für zwei wunderbare Stunden!

2. Oktober 2021 - "Apfeltag" für Kinder, Eltern und Großeltern im Kurpark: Zum wiederholten Male hatte der GHV Tecklenburg die Kindergruppe  - GHV-Kids -  mit ihren Eltern und Großeltern zu einem (Nachmittags-) "Apfeltag" am Wochenende in den Kurpark eingeladen. Und sie verwandelten im Handumdrehen den Kurpark in einen "Generationenpark". Es war überwältigend zu sehen, wie fast vierzig Kinder, zum großen Teil in Begleitung, mit Begeisterung der Einladung folgten. Werner Harlinghausen hatte wie immer alles toll vorbereitet. Nach dem mit dem schütteln und pflücken der Äpfel von einem der ehemals vom GHV gepflanzten Apfelbäume - natürlich wurde auch hineingeklettert - bestürmten die Kinder den "GHV-Apfelexperten" Michael Heimann, um ihr inzwischen gelerntes Wissen "an den Mann zu bringen". Danach ging es mit Körben voller Äpfel und einigen Kartoffeln aus dem eigenen Garten vom "Haus Im Grund" tiefer in den Kurpark hinein. Hier waren ein Schnitzelwerk und eine Apfelpresse aufgebaut, wo die Kinder mit der tatkräftigen Unterstützung von Dieter Basner und Dr. Tobias Revermann  frischen, wohlschmeckenden Apfelmost pressten und natürlich auch gleich probierten. Und sie mussten aufpassen, dass ihnen "die Großen nicht alles wegtranken". Daneben lud eine Feuerschale die Kinder zu selbst gerösteten Bratäpfeln und in der Glut gegarten Kartoffeln ein. Erst mit Einbruch der Dunkelheit klang der wunderschöne Tag aus. Alle fragten, verbunden mit einem dicken Dankeschön an alle "großen" genannten und nicht genannten Helfer, wann denn nun die nächste Einladung des GHV kommt. Und sie kommt bestimmt, denn was kann es Schöneres geben als zuzusehen, wenn in der Natur die Kinder beim Austoben und Zupacken, spielerisch und ganz nebenbei ihr Wissen vertiefen. Daran konnte auch das feuchte Wetter nichts ändern.

Kontakt

Frank Bosse
Bodelschwinghweg 16

49545 Tecklenburg

Telefon: 05482 243

nach oben

Suche

×